Initiative "Helfen mit Herz" spendet für das St.-Clemens-Hospital

20. August 2019  

Sonja Martens und Brigitte Fritz konnten die prall gefüllten Taschen kaum tragen, die sie zu ihrem Besuch im Kreißsaal und auf der Neugeborenen-Intensivstation im St.-Clemens-Hospital mit sich führten. Rund 450 Einzelstücke haben sie gemeinsam mit neun weiteren Frauen der Initiative „Helfen mit Herz“ in den vergangenen Monaten für die Kleinsten gestrickt, genäht und gehäkelt. „Seit knapp fünf Jahren treffen wir uns zweimal monatlich zum gemeinsamen Handarbeiten“, erklärt Sonja Martens. „Dabei gestalten wir die Kleidungsstücke, Decken und Kuscheltiere nicht für uns. Wir möchten damit die Not vor unserer Haustüre lindern.“

Dankbare Abnehmer finden sie in Pflegeheimen und Frauenhäusern, bei der Wohnungslosenhilfe oder Familien in Not. Diesmal konnte sich das Gelderner Krankenhaus über eine große Spende freuen. 50 individuelle Ausstattungspakete für Neugeborene werden im Kreißsaal sicher verwahrt und von den Hebammen an bedürftige Familien verschenkt. Weitere Mützchen, Kleidung, Decken und Babyhosen übergaben die beiden Helferfeen den Mitarbeiterinnen der Neugeborenen-Intensivstation. „Natürlich achten wir schon bei der Fertigung darauf, dass das Material für die Frühchen geeignet ist“, versichert Sonja Martens. Verarbeitet wird ausschließlich fabrikneue Baumwolle, die bei hohen Temperaturen gewaschen werden kann. Auch im Krankenhaus werden die hohen Hygienestandards eingehalten. „Wir geben die Ausstattung nicht von Kind zu Kind weiter. Jeder Säugling nimmt sein Geschenk mit nach Hause“, erklärt die Kinderkrankenschwester Irmgard Ahlers.

Besonders beliebt sind dabei die fröhlichen Tintenfische, die die Helferinnen mit Herz für Frühgeborene gehäkelt haben. Erfahrungen aus vielen Kliniken zeigen, dass sie beruhigend wirken. Die Tentakel passen exakt in die Faust der Kleinsten, die aufgrund ihres Greifreflexes ansonsten an den Schläuchen und Sonden ziehen. „Für die Herstellung gibt es Vorgaben, die wir zu 100 % einhalten. Schließlich wollen wir den Kindern helfen und sie nicht gefährden“, betont Sonja Martens.

Info & Kontakt

Kontakt

St.-Clemens-Hospital Geldern
Clemensstraße 6
47608 Geldern

Telefon 02831 390-0
Telefax 02831 390-3000
verwaltung@clemens-hospital.de