Spende für zweites Jugendlichenzimmer

01. März 2019  

Die Gelderner Band „Kölsche Tön“ sorgt nicht nur musikalisch für gute Laune. Als Schirmherren der Aktion „Kinderwünsche“ unterstützen die Karnevalisten auch soziale Projekte in der Region. Dieses Mal kann sich die Klinik für Kinder und Jugendliche im St.-Clemens-Hospital Geldern über eine Spende in Höhe von 500 € freuen.

„Wir planen schon lange, für Patienten im Teenager-Alter ein zweites Jugendlichenzimmer einzurichten“, erklärt Chefarzt Dr. med. Karsten Thiel. „Gerade chronisch kranke Heranwachsende wünschen sich im Krankenhaus eine altersgerechte Umgebung. Medizinisch gehören sie zwar noch in die Hände von Pädiatern, allerdings fühlen sie sich dem Spielzimmer schon lange entwachsen.“

Einen Rückzugsort finden die Kids in den beiden Jugendlichenzimmern der Klinik. Einer wurde bereits Ende 2016 mit moderner Möblierung und einem großen Wand-Graffito ausgestattet. Die großzügige Spende trägt zur Gestaltung des Nachbarzimmers bei.

Bei ihrem Besuch im St.-Clemens-Hospital dachten  Jochen Lichte, Rolf Aal, Franz-Georg Reinemann und Gerd Lange nicht nur an die jugendlichen Patienten. Gemeinsam mit Anita Hüpen und Agnes Pacco (Kinderwünsche) übergaben sie Chefarzt Dr. med. Karsten Thiel ein buntes Bällebad für das Spielzimmer der Kinderstation.

„Kinderwünsche“ ist eine Aktion des Kerkener Vereins „Das Gelbe Band e. V.“. Meist geht es um individuelle Bitten von und für Kinder, die schnell und unbürokratisch erfüllt werden. „De kölsche Tön“ spenden in jeder Session die Auftrittsgagen für aktuelle Projekte. Weitere Infos unter www.facebook.com/Gelbes.Band.e.V.Kerken.

Info & Kontakt

Kontakt

St.-Clemens-Hospital Geldern
Clemensstraße 6
47608 Geldern

Telefon 02831 390-0
Telefax 02831 390-3000
verwaltung@clemens-hospital.de