Notfälle

In der Regel erfolgt die Einweisung über den Hausarzt/Facharzt oder Notarzt. Bei schweren Erkrankungen kann die Zentrale Patientenaufnahme jederzeit auch ohne Einweisung aufgesucht werden. Hier erfolgt die Erstversorgung und die Festlegung, welche Fachabteilung die Weiterbehandlung übernimmt. Die Reihenfolge der Behandlung wird nach der Dringlichkeit des Falls und nicht nach der Reihenfolge des Eintreffens entschieden. Wartezeiten müssen eingeplant werden.

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall rufen Sie bitte umgehend den Rettungsdienst unter 112.

 

Bitte beachten Sie:
Für leichtere Krankheitsfälle, mit denen Sie im Regelfall den Hausarzt aufsuchen, ist außerhalb der Sprechstundenzeiten der Kassenärztliche Notdienst zuständig. Dieser vermittelt einen ärztlichen Bereitschaftsdienst und ist über folgende bundesweit einheitliche Telefon-Nummer erreichbar: 116 117.

Rezepte für verschreibungspflichtige Medikamente erhalten Sie ausschließlich über die Praxis eines niedergelassenen Arztes.