Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Das Team der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin arbeitet eng mit allen Fachabteilungen im St.-Clemens-Hospital zusammen. Die Ärzte und Pflegenden tragen Verantwortung für die engmaschige, intensivmedizinische Betreuung und Überwachung schwerstkranker Patienten auf der interdisziplinären Intensivstation.

Auch im OP-Saal sind die Experten für anästhesiologische Medizin und Pflege immer an der Seite der Patienten. Sie sorgen nicht nur für die sichere Narkose und Schmerztherapie. Auch die laufende Überwachung von Vitalparametern wie Herzschlag, Blutdruck und Atmung fällt in ihre Zuständigkeit.

Leistungen

Anästhesie

Moderne Methoden und Verfahren der Anästhesie ermöglichen die schmerzfreie und risikoarme Durchführung von Operationen und diagnostischen Eingriffen. Neben der Vollnarkose als „balanzierte Anästhesie“ oder als TIVA (total intravenöse Anästhesie) kommt auch die Teilbetäubung (regionale und/oder lokale Anästhesieverfahren) zur Anwendung.

Die Tätigkeit des Anästhesisten beginnt vor der Operation mit einem Gespräch über das geplante Anästhesieverfahren und mit der körperlichen Untersuchung der Patienten unter Berücksichtigung der vorliegenden Laborwerte und sonstiger Befunde. Sie endet nach der Operation mit der Verlegung des Patienten vom Aufwachraum auf die allgemeine Krankenstation, wenn er wieder wach ist und Funktionen wie Atmung oder Kreislauf stabil sind.

Während der gesamten Zeit überwacht der Anästhesist die wichtigen Organfunktionen und unterstützt sie bei Bedarf. Im Verlauf der Operation selbst steuert und überwacht er das Narkoseverfahren.

Die Ärzte der Anästhesieabteilung werden bei stationären Patienten auch im Rahmen der Schmerztherapie tätig. Hierzu werden für die Behandlung akuter oder chronischer Schmerzen geeignete Schmerzmittel ausgewählt sowie spezielle Behandlungsmethoden wie Katheterverfahren und Schmerzpumpen angewandt.

Intensivmedizin

Nach großen Operationen und/oder bei Patienten in schlechtem Allgemeinzustand ist es häufig nicht möglich, die Patienten nach dem Eingriff sofort wieder auf die Allgemeinstation zurückzuverlegen. In diesen Fällen wird eine aufwändige Beobachtungsphase und Weiterbehandlung auf der Intensivstation erforderlich. Hier stehen zu diesem Zweck Ärzte, besonders weitergebildetes Pflegepersonal und moderne technische Einrichtungen zur Verfügung – rund um die Uhr!

Auf der Intensivstation wird der Patient von uns – unterstützt durch Kollegen der grundbehandelnden Fachabteilung – kontinuierlich betreut.

Qualität und Sicherheit

Angehörigenfreundliche Intensivstation

Die Intensivstation ist durch die Stiftung Pflege e. V. als "Angehörigenfreundliche Intensivstation" zertifiziert. Feste Besuchszeiten gibt es keine.

Sprechstunde und Ambulanz

Sprechstunde des Chefarztes

 nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon 02831 390-2902

Weiterbildung

Weiterbildungsermächtigung Anästhesiologie: 36 Monate

Info & Kontakt

Kontakt

Sekretariat
Marion de Mülder

Telefon 02831 390-2902
Telefax 02831 390-3900
m.demuelder@clemens-hospital.de

Sie erreichen uns
Montag bis Freitag: 7:45 - 14:15 Uhr

3. Etage, Zimmer 347.2

Download

Flyer der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin