Selbsthilfe

Bei einigen Erkrankungen kann der Austausch in einer Selbsthilfegruppe oder das Angebot spezieller Sportgruppen hilfreich sein. Enge Kooperationen bestehen zu folgenden Gruppen:

Adipositas-Selbsthilfe

Inhalt:
Starkes Übergewicht (Adipositas) führt oftmals zu erheblichen Beeinträchtigungen der Gesundheit aufgrund von zunehmenden körperlichen Folgeerscheinungen, teils auch zu Schwierigkeiten am Arbeitsplatz in Form von Stigmatisierung und auch zu sozialem Rückzug. Oftmals kommen noch emotionale Probleme belastend hinzu, die nicht selten mit einer weiteren Gewichtszunahme einhergehen. In der Adipositas Selbsthilfegruppe treffen sich regelhaft betroffene Frauen und Männer, um ihre Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren. Zudem sollen gemeinsame sportliche Unternehmungen geplant werden. Gefördert werden soll die Hilfe zur Selbsthilfe, was oft mit einer Steigerung des Selbstwertgefühls einhergeht.

Zielgruppe:
Menschen mit Übergewicht. Auch Partner und Familienangehörige sind herzlich eingeladen.

Verantwortlich:
Die Selbsthilfegruppe wird von Betroffenen für Betroffene gestaltet.

Informationen:
Ute Klemme, per E-Mail adipositas-geldern@web.de

Termine:
jeden 3. Montag im Monat von 18:30 bis 20:00 Uhr

Anmeldung:
nicht notwendig

Kosten:
keine

Raum:
Raum Nr. A 0.04 im Erdgeschoss der Gelderland-Klinik (Die Räumlichkeiten sind barrierefrei zu erreichen)

Ambulante Herzsportgruppe

Inhalt:
Bewegungstherapie unter ärztlicher und sporttherapeutischer Überwachung. Nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über die Belastbarkeit wird eine Zuordnung der Teilnehmer in die entsprechende Übungsgruppe vorgenommen.

Zielgruppe:
Patienten nach einem Herzinfarkt, Transplantation, mit Herz- Kreislauf- Erkrankungen, Bluthochdruck etc.

Verantwortlich:
Dr. med. Joachim Sitz (Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Sportmedizin)
Elsbeth Driessen (Fachtherapeutin für Herzsportgruppen/ Rückenschulleiterin - Rehasportverein für ambulante Herz- und Diabetessportgruppen Geldern e. V.)

Termine:
dienstags von 17:00 bis 18:30 Uhr und von 18:30 bis 20:00 Uhr
donnerstags von 17:00 bis 18:00 Uhr und von 18:00 bis 19:00 Uhr und von 19:00 bis 20:00 Uhr.

Anmeldung: Elsbeth Driessen, Telefon 02831 88380

Kosten:
Eine Kostenübernahme/Bezuschussung durch die Krankenkasse ist möglich (einzelfallabhängig).

Raum:
Sporthalle der Gelderland-Klinik

CED-Selbsthilfegruppe für junge Patienten

Du bist jung und hast eine chronisch entzündliche Darmerkrankung? Damit bist du nicht alleine! Die CED-Selbsthilfegruppe für junge Patienten mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa bietet den Kontakt zu anderen Betroffenen. In der Gruppe tauschen sich junge Leute bei Fragen oder Problemen aus und teilen miteinander ihre Tipps für alltägliche Situationen. Die Treffen finden etwa alle acht Wochen statt. Dabei geht es nicht nur um die Erkrankung, sondern auch für lockere Plaudereien ist genug Zeit. Eine WhatsApp-Gruppe zum Austausch ist vorhanden.

Zielgruppe:
Junge Patienten (bis ca. 30 Jahre) mit einer CED

Verantwortlich:
Lea Thomas

Termine:
Wechselnd. Die Gruppe überlegt gemeinsam, wo und wann das nächste Treffen stattfindet.

Anmeldung per E-Mail:
jungertrupp-geldern-ced@web.de

Kosten:
keine 

Diabetes

Diabetiker-Selbsthilfegruppe

Inhalt:
Fachreferate, ergebnisorientierte Veranstaltungen, Erfahrungsaustausch, Neuigkeiten (Krankenkassen, Pharmafirmen, Medikamente, Equipment und vieles mehr)

Verantwortlich:
Initiative des Deutschen Diabetikerbundes, Bezirksverband Kreis Kleve, Ortsgruppe Geldern

Ansprechpartnerin:
Patricia Kruse (Diabetesberaterin der Deutschen Diabetes Gesellschaft - DDG)

Zielgruppe:
Menschen mit Diabetes mellitus, Angehörige, Interessierte

Termine:
In der Regel jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr, Änderungen werden in der Presse und im Rundfunk bekannt gegeben

Anmeldung: nicht notwendig

Bei Fragen:
Patricia Kruse, Telefon 02831 80927

Kosten: keine

Raum:
Versammlungsraum in der 4. Etage des St.-Clemens-Hospitals

Diabetes-Sportgruppe

Inhalt:
Bewegungstherapie, Ausdauertraining, Gymnastik und Fußgymnastik. Individuell angepasstes Bewegungs-Ausdauertraining, Koordination und Konditionsgymnastik. Nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung über die Belastbarkeit wird ein individuelles Training erreicht.

Zielgruppe:
Diabetes I- und -II-Patienten

Verantwortlich:
Reha-Sportverein für ambulante Herz- und Diabetessportgruppen Geldern e. V., Edith Scheffer (Fachtherapeutin für Herz- und Diabetessport)

Termine:
jeden Mittwoch von 17:15 bis 18:45 Uhr

Anmeldung:
Edith Scheffer, Telefon 02838 96721

Kosten:
Eine Kostenübernahme/Bezuschussung durch die Krankenkasse ist möglich (einzelfallabhängig). Die erforderlichen Unterlagen für die Beantragung erhalten Sie bei Frau Scheffer.

Raum:
Sporthalle der Gelderland-Klinik

Wassergymnastik für Diabetiker

Inhalt:
Wassergymnastik dient der Muskelstärkung, dem Gefäßtraining, verbessert die Ausdauer und das Gleichgewichtsgefühl, sorgt für freiere Gelenkbewegungen, stärkt das Immunsystem und regt den Stoffwechsel an.

Zielgruppe:
Diabetes I- und -II-Patienten

Verantwortlich:
Reha-Sportverein für ambulante Herz- und Diabetessportgruppen Geldern e. V., Edith Scheffer (Fachtherapeutin für Herz- und Diabetessport)

Termine:
jeden Freitag von 17:00 bis 18:00 Uhr

Anmeldung:
Edith Scheffer, Telefon 02838 96721

Kosten:
Eine Kostenübernahme/Bezuschussung durch die Krankenkasse ist möglich (einzelfallabhängig). Die erforderlichen Unterlagen für die Beantragung erhalten Sie bei Frau Scheffer.

Raum:
Schwimmbad der Gelderland-Klinik

Schlaganfall-Selbsthilfegruppe Gelderland

Inhalt:
Informationsaustausch, Fachvorträge (u. a. Diabetes, Demenz), Ausflugsfahrten mit therapeutischer Begleitung, Info-Mobil-Veranstaltungen, Behinderten-Lotsentätigkeit.

Zielgruppe:
Schlaganfall-Betroffene und pflegende Angehörige

Verantwortlich:
Bernd Stara (Sprecher), Telefon 02833 2973

Begleitung:
Heinz-Leo Hellmann (Leitender Oberarzt der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation im St.-Clemens-Hospitals), Telefon 02831 390-1504

Informationen:
www.schlaganfallhilfe-gelderland.de

Termine:
jeden 1. Mittwoch im Monat um 15:00 Uhr

Anmeldung:
Claudia Clemens, Sekretariat der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation, Telefon 02831 390-1502, oder bei den Verantwortlichen.

Kosten:
keine

Raum:
Begegnungsraum Station G 1 des St.-Clemens-Hospitals

Selbsthilfegruppen für Menschen mit psychischen Belastungen

„Aus dem Schatten heraus“ - Ängste, Depressionen und Burn-out meistern

Inhalt:
Inzwischen erkrankt fast jeder dritte Deutsche im Laufe seines Lebens an einer psychischen Erkrankung, und seit Jahren stellen die psychischen Störungen die häufigste Ursache für Berentungen wegen verminderter Erwerbsfähigkeit dar. Diese dramatische Entwicklung kann als Ausdruck für zunehmende psychosoziale Belastungen in der Arbeitswelt und der Gesellschaft gewertet werden. Das Selbsthilfebüro des Kreises Kleve und die Gelderland-Klinik, Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik in Geldern haben einmal mehr auf diese Entwicklung reagiert, ihre Hilfsangebote erweitert und die Gründung von Selbsthilfegruppen für Menschen mit psychischen Belastungen vorangetrieben.

Zielgruppe:
Angesprochen sind Menschen mit Ängsten, Depressionen und Burn-out, die sich als Betroffene und damit als Experten in eigener Sache mit anderen Betroffenen treffen, Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützen wollen. Eine solche Gruppe kann eine gute und wertvolle Ergänzung zu therapeutischen und medizinischen Hilfen sein, kann diese aber nicht ersetzen.

Termine:
Selbsthilfegruppe Phoenix dienstags um 17:00 Uhr in den ungeraden Kalenderwochen
Selbsthilfegruppe Depressionen mittwochs 17:15 Uhr in den geraden Kalenderwochen
Selbsthilfegruppe Depressionen, Ängste, Burnout montags 17:00 Uhr in den geraden Kalenderwochen

Informationen:
Interessierte können sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle Kleve unter Telefon 02821 7800-12 oder unter selbsthilfe-kleve@paritaet-nrw.org melden.

Kosten:
keine

Raum: 
Gruppenraum in der Gelderland-Klinik

Selbsthilfegruppe Osteoporose

Inhalt:
Erfahrungsaustausch, Informationen vom Verein, Informationen über neue Behandlungsmethoden, Medikamente etc.

Zielgruppe:
Betroffene mit Osteoporose, auch geeignet bei Fibromyalgie, Polyarthrosen, Psoriasis-Arthritis, Rheumatoide Arthritis

Verantwortlich:
Brigitte Bernsee, Telefon 02834 1316

Wassergymnastik des Kneipp-Vereins (Kneipssche Säule)

Inhalt:
Aqua Fitness - Bewegung im Wasser. Prävention für Teilnehmer/-innen mit Bewegungseinschränkungen.

Zielgruppe:
Alle Interessierten können teilnehmen.

Verantwortlich: Petra Kosmalla, Kneipp-Verein Gelderland e. V.

Informationen:
www.kneippverein-gelderland.de

Anmeldung:
Geschäftsstelle Kneipp-Verein Gelderland e. V., Markt 17, 47608 Geldern, Telefon 02831 993880

E-Mail:
kneipp@kneippverein-gelderland.de

Kosten:
Je Übungsstunde 4,00 Euro für Mitglieder des Kneipp-Vereins, 5,50 Euro für Nichtmitglieder. Die Gebühr für den jeweiligen Gesamtkurs ist bei Kursbeginn in einer Summe zu entrichten. Eine Bezuschussung durch die Krankenkassen ist auf Antrag möglich.

Raum: Schwimmbad der Gelderland-Klinik

Wassergymnastik für Morbus-Bechterew-Erkrankte

Inhalt:
Das A und O für Morbus-Bechterew-Erkrankte und Menschen mit ähnlichen Beschwerden ist die Bewegung. Die Übungen im Wasser sollen zu einer Linderung der Schmerzen und zum Aufbau und dem Erhalt der körperlichen Beweglichkeit führen.

Verantwortlich:
Ursula und Paul Schrawen, Bechterew SelbstHilfe Straelen e. V.

Termine:
mittwochs von 20:30 bis 21:30 Uhr

Anmeldung:
Ursula und Paul Schrawen, Telefon 02834 98229

Kosten:
Eine Kostenübernahme/Bezuschussung durch die Krankenkassen ist möglich (einzelfallabhängig).

Raum:
Schwimmbad der Gelderland-Klinik

Info & Kontakt

Kontakt

Sekretariat der Verwaltung
Heike Günther
Gaby Diamant
Diana Meuter

Telefon 02831 390 1002/-1004 
Telefax 02831 390 3000

Verwaltung@clemens-hospital.de