Wir sagen Danke

Leckeres

  • Pizza Boys
    Die Gelderner Pizza Boys spenden täglich frische Pizza für diensthabende Kolleginnen und Kollegen.
  • EDEKA Brüggemeier
    Nicht nur 110 FFP-2-Masken, sondern auch kiloweise leckere Kalorien in Form von Schokoriegeln erreichten uns als Spende von EDEKA Brüggemeier.
  • DKM Darlehnskasse Münster und Katjes Emmerich
    Für Mitarbeitende legten die beiden Unternehmen eine große Schar "Katjes Grün-Ohr-Hasen" ins Osternest.
  • Eismann
    Die Firma Eismann spendete 200 Wertgutscheine für Mitarbeitende auf dem gesamten Gesundheitscampus St.-Clemens.
  • Norbert Stoffmehl
    Der Privatmann übergab den Kolleginnen und Kollegen der Intensivstation einen großen Karton mit Schokoladentafeln. Da war für jeden Geschmack etwas dabei.

Schutzausrüstung

  • Autolackiererei StarLack, Kevelaer
    Zum St.-Clemens-Hospital Geldern hat Mike Püllen eine ganz besondere Verbindung. Schließlich kam hier Anfang März Söhnchen Liam zur Welt. Um das Krankenhaus in der Corona-Zeit  zu unterstützen, spendete der Inhaber der Kevelaerer Autolackiererei Starlack 30 Schutzausrüstungen bestehend aus Atemschutzmasken, Overalls und Handschuhen an die Gelderner Einrichtung. Gleichzeitig ruft er über Facebook weitere Unternehmen auf, sich an der Kampagne zu beteiligen. Selbstverständlich werden alle Teile vor der Verwendung von den Krankenhaushygienikern geprüft und kommen anschließend an geeigneter Stelle zum Einsatz. Das St.-Clemens-Hospital sagt Danke für die gute Idee.
  • Petra Karst
    Die mobile Fußpflegerin spendete Handschuhe und flüssigkeitsabweisende Schürzen aus ihrem Materialbestand.
  • Kaysers Consilium GmbH 
    aus Kevelaer hat in Eigenarbeit 100 Visiermasken hergestellt und dem Krankenhaus gespendet. Die Herstellung weiterer Masken erfolgt gegen Erstattung von Materialwert und Arbeitskosten. Die Finanzierung übernimmt das Kuratorium der Stiftung St.-Clemens-Hospital als Spende an das Krankenhaus.
  • Ulrich Grütter
    Privatspende von Visieren
  • Agnes Koppers-Hoverath
    Privatspende von wasserdichten Overalls
  • Firma van den Brand
    Das Gelderner Unternehmen für Berufsbekleidung, Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik spendete 100 Visiere für die Schutzausrüstung der Krankenhaus-Mitarbeitenden.
  • Radio Quinders
    Die Metz Consumer Electronics GmbH verteilte Mund-Nase-Schutze an sein Händlernetz in Deutschland. Das Gelderner Unternehmen spendete den wichtigen Atemschutz an das St.-Clemens-Hospital. 

Dienstausweise

Um Mitarbeitenden jederzeit einen problemlosen Zugang zum St.-Clemens-Hospital zu ermöglichen, erhielten alle Kolleginnen und Kollegen einen individualisierten Dienstausweis. Der Nachdruck fehlender Karren übernimmt kostenfrei der Gelderner Dienstleister Print Point.

Blumengruß für Mitarbeitende

Eine Walbecker Thermographiefirma verschenkte 600 Orchideen an Mtarbeitende des St.-Clemens-Hospitals.

Info & Kontakt

Kontakt

St.-Clemens-Hospital Geldern
Clemensstraße 6
47608 Geldern

Telefon 02831 390-0
Telefax 02831 390-3000
verwaltung@clemens-hospital.de

 

 

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.