Hautzeit – Schulung für Eltern neurodermitiskranker Kinder

29. November 2018

Anmeldung für die Kurse 2019 jetzt möglich

 

Sie sind unruhig, kratzen sich blutig und schlafen schlecht. Nicht nur für betroffene Kinder ist die Neurodermitis quälend. Auch Eltern leiden mit.

„Leider können wir die chronische Hauterkrankung nicht heilen“, erklärt Dr. med. Mirjam Ungerechts, Kinderärztin im St.-Clemens-Hospital Geldern. „Wir können Eltern aber zeigen, wie sie die Symptome ihrer Kinder lindern.“ Neben der medikamentösen Therapie gehören dazu beispielsweise eine angepasste Hautpflege, Entspannungstechniken oder eine Ernährungsumstellung. „Jedes Kind reagiert anders. Deshalb müssen wir individuell schauen, was dem kleinen Patienten gut tut.“

Für Eltern betroffener Klein- und Vorschulkinder bietet die zertifizierte Neurodermitistrainerin auch in 2019 wieder mehrere 6-wöchige Schulungen mit insgesamt 12 Unterrichtsstunden im St.-Clemens-Hospital an. Die Kinderärztin erläutert dabei die wichtigsten Maßnahmen für den Umgang mit der Erkrankung. Unterstützt wird sie von einer Psychologin, Ernährungsberatern und einer Kinderkrankenschwester. Neben der Information geht es an den Abenden auch um den Austausch der Eltern untereinander und um die praktische Anwendung von Maßnahmen. „Wir testen beispielsweise verschiedene Pflegeprodukte oder Kratzalternativen“, so Ungerechts.

Interessierte Eltern können sich bereits jetzt für einen der Kurse im kommenden Jahr vormerken lassen. In der Regel erstatten die Krankenkassen die Schulungskosten in Höhe von 510 €. Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat der Kinderklinik unter Telefon 02831 390-1802.

Info & Kontakt

Kontakt

St.-Clemens-Hospital Geldern
Clemensstraße 6
47608 Geldern

Telefon 02831 390-0
Telefax 02831 390-3000
verwaltung@clemens-hospital.de