Hygiene-Management im St.-Clemens-Hospital

Infektionsschutzgesetzt §1, Abs. 1
"...., übertragbaren Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern."

Das sind die Ziele und der Auftrag an die Mitarbeiter des St.-Clemens-Hospitals. Dabei werden sie unterstützt und beraten von drei Hygienefachkräften, einer Hygienefachkraft in Weiterbildung, drei Hygienebeauftragen Ärzten, zehn Hygienebeauftragte Pflegekräften, einem Facharzt für  Med. Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie sowie von den Krankenhaushygienikern des Hygienelabors Gelsenkirchen.

Die Vernetzung und Zusammenarbeit dieser Professionen, sowie ein kontinuierliches  Erreger-Monitoring ermöglichen die zeitnahe Einleitung  erregerspezifischer Hygienemaßnahmen. Zusätzlich werden Patienten mit Risikopotential bereits bei der Aufnahme auf bestimmte „mitgebrachte“ Erreger (z.B. MRSA) untersucht und ggf. bis zum Verdachtsausschluss prophylaktisch von anderen Patienten getrennt untergebracht. Dass diese Maßnahme für den Patienten so kurz wie nötig ausfällt, dafür sorgen die Kollegen des  hauseigenen mikrobiologische Labors, das wir, im Vergleich zu vielen anderen Krankenhäusern, für eine schnelle mikrobiologische Befunderstellung in der Klinik vorhalten.

Eine Vielzahl von Aufgaben und Qualität sichernden Maßnahmen (siehe auch „Aufgaben der Hygiene“) wie:

  • monatliche innerbetriebliche Fortbildungsangebote für  Mitarbeiter,
  • regelmäßige Hygienebegehungen aller medizinischen Fachbereiche und Stationen,
  • mikrobiologische Umgebungsuntersuchungen,
  • oder die Sicherung eines rationalen Antibiotikaverbrauchs in der Klinik (Antibiotik-Steward-Ship)

Diese und weitere Maßnahmen gehören genauso zu  unserem Hygienemanagement wie die Beratung von Patienten und Angehörigen zu hygienischen Fragen oder nachstationärer Problemstellungen im häuslichen Bereich.

Für Rückfragen oder weitere Informationen stehen Ihnen die Hygienekräfte des St.-Clemens-Hospitals unter der Telefonnummer 02831 390-2022 gerne zur Verfügung.

Das sind die Ziele und der Auftrag an die Mitarbeiter des St.-Clemens-Hospitals. Dabei werden sie unterstützt und beraten von drei Hygienefachkräften, einer Hygienefachkraft in Weiterbildung, drei Hygienebeauftragen Ärzten, zehn Hygienebeauftragte Pflegekräften, einem Facharzt für  Med. Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie sowie von den Krankenhaushygienikern des Hygienelabors Gelsenkirchen.