Aus-, Fort- und Weiterbildung

Zur Aufrechterhaltung der fachlichen Qualifikation der Pflegenden und zur Anpassung an ständig wechselnden Anforderungen ist eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildung für unsere Mitarbeiter im Pflege- und Funktionsdienst unerlässlich. Zur Sicherstellung greifen hier verschiedene Aktivitäten von Qualifizierungsmaßnahmen aus Pflicht- und freiwilligen Angeboten ineinander. Zu den Maßnahmen gehören:

 

Bereitstellung und Nutzung von Fachliteratur, zum Beispiel

  • Certified Nursing Education (CNE) als Online-Plattform für Wissensmanagement
  • Fachbücher und Fachzeitschriften

 

Interne Fortbildungen

  • Zielgruppenspezifische und interdisziplinäre Fortbildungen
  • Spezielle Pflegethemen (zum Beispiel Diabetes mellitus, Kinästhetik, Wundmanagement, Expertenstandards et cetera)
  • Reanimationstraining
  • Unterweisungen, zum Beispiel Strahlenschutz und Umgang mit Zytostatika
  • Hygieneschulung

 

Externe Fortbildungen, zum Beispiel

  • Teilnahme an Kongressen, Seminaren, Symposien, Tagungen

 

Weiterbildungen (in Kooperation mit verschiedenen Bildungsträgern), zum Beispiel

  • Fachgesundheits- und Krankenpfleger/-in in der Intensivpflege und Anästhesie
  • Fachgesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-in in der Intensivpflege und Anästhesie
  • Fachgesundheits- und Krankenpfleger/-in für den Operationsdienst
  • Leitung einer Station oder Einheit im Krankenhaus
  • Praxisanleiter in der Gesundheits- und Krankenpflege
  • Fachkraft für gerontopsychiatrische Pflege

 

Ausbildung

Die Ausbildung von Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger sowie die Anleitung, Unterstützung der zahlreichen Praktikantinnen und Praktikanten (zum Beispiel Fachoberschulreife, Sozialhelfer und Berufsfindungspraktika) sehen wir als wichtige zukunftsorientierte Aufgabe, die wir zielgerichtet und engagiert durchführen. Des Weiteren bilden wir Medizinische Fachangestellte, Gesundheits- und Pflegeassistenten sowie Operationstechnische Assistenten aus.

 

Anleitung/Begleitung und Beratung im Arbeitsalltag durch Pflegeexperten

Auf eine patientenorientierte, engagierte sowie kompetente Hilfe unserer Pflegenden im Stations- und Funktionsdienst können Sie vertrauen. Neben der Fachlichkeit gehören auch pflegerische Beratungs- und Hilfsangebote zur Prävention, Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung. Damit wir diese professionell ausführen, stehen folgende qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung:

  • Examiniertes Pflegefachpersonal mit speziellen Weiterbildungen
    (zum Beispiel Operationsdienst, Anästhesie- und Intensivpflege, Hebammen)
  • Praxisanleiter
  • Kinästhetik-Trainer
  • Still- und Laktationsberaterinnen
  • Diabetes-Berater
  • Wundmanager
  • Palliativ-Care
  • Pflegeüberleitung