Zentrale Patientenaufnahme (ZPA)

Die interdisziplinäre Zentrale Patientenaufnahme ist eine eigene ärztlich geleitete Funktionseinheit des St.-Clemens-Hospitals Geldern. Hier erfolgt in einem Schockraum mit Operationsmöglichkeit, einem chirurgischen Eingriffsraum und sechs weiteren Behandlungsräumen zum einen die Erstversorgung aller konservativen und operativen Notfallpatienten, die mit dem Notarzt, Kranken- oder Rettungswagen beziehungsweise eigenständig ins Krankenhaus kommen. Zum anderen erfolgt hier bei geplanten stationären Patienten die administrative, pflegerische und ärztliche Aufnahme durch die Fachdisziplinen des Hauses. Weiterhin ist die Chirurgische Ambulanz mit BG-(= Berufsgenossenschaft)Zulassung integriert.                                                  

Um für die Diagnosesicherung die Befunde in kürzester Zeit zusammenzustellen und mit der Therapie schnellstmöglich beginnen zu können, umfasst das Leistungsspektrum der Zentralen Patientenaufnahme weiterhin

  • Monitoring der Vitalparameter
  • EKG
  • Laboruntersuchungen
  • Ultraschall
  • Röntgen/Computertomographie in der benachbarten Röntgenabteilung
  • Endoskopie in der Abteilung Innere Medizin/Gastroenterologie im 1. OG
  • Einleitung weiterführender Diagnostik

Ärztliche Leitung

Fachärztin für Innere Medizin, Ernährungsmedizin, Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

Geplante stationäre Aufnahme

Bei Patienten, bei denen ein Krankenhausaufenthalt geplant wird, übernehmen die Sekretariate der jeweiligen Fachabteilungen die Terminkoordination. Abgesprochen wird eine mögliche vorstationäre Vorstellung sowie Tag und Uhrzeit der stationären Aufnahme.

Die Patienten stellen sich zum vereinbarten Zeitpunkt in der Zentralen Patientenaufnahme vor. Hier werden sämtliche administrativen Vorbereitungen für den Krankenhausaufenthalt getroffen. Bei internistischen, geriatrischen und chirurgischen Patienten erfolgt hier auch die pflegerische und ärztliche Aufnahme durch die Fachdisziplinen.

Folgende Unterlagen sollten mitgebracht werden:

  • Krankenversichertenkarte
  • Einweisung des Hausarztes oder Facharztes
  • Medikamentenplan
  • Falls vorhanden: Allergiepass, Impfpass, Marcumarausweis, Schrittmacherausweis
  • Vorbefunde wie Arztbriefe, CT-Röntgenaufnahmen et cetera, um Doppeluntersuchungen zu vermeiden 

Die Zentrale Patientenaufnahme, die Ihnen die Formalitäten abnimmt, erreichen Sie zu folgenden Zeiten:
Montag bis Freitag: 7 - 20:30 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 7:30 - 20:30 Uhr
Telefon-Nummer 02831 390-2812
Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie sich an der Pforte anmelden.

Notfälle

In der Regel erfolgt die Notfall-Einweisung über den Hausarzt/Facharzt oder Notarzt. Bei schweren Erkrankungen kann die Zentrale Patientenaufnahme jederzeit auch ohne Einweisung aufgesucht werden. Hier erfolgt die Erstversorgung und die Festlegung, welche Fachabteilung die Weiterbehandlung übernimmt. Die Reihenfolge der Behandlung wird nach der Dringlichkeit des Falls und nicht nach der Reihenfolge des Eintreffens entschieden. Wartezeiten müssen eingeplant werden.

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall rufen Sie bitte umgehend den Rettungsdienst unter 112.  

Bitte beachten Sie:
Für leichtere Krankheitsfälle, mit denen Sie im Regelfall den Hausarzt aufsuchen, ist außerhalb der Sprechstundenzeiten der Kassenärztliche Notdienst zuständig. Dieser vermittelt einen ärztlichen Bereitschaftsdienst und ist über folgende bundesweit einheitliche Telefon-Nummer erreichbar: 116 117. Rezepte für verschreibungspflichtige Medikamente erhalten Sie ausschließlich über die Praxis eines niedergelassenen Arztes.    

Wartezeiten

Wer lange warten muss, wird ungeduldig. Doch leider lassen sich lange Wartezeiten nicht immer vermeiden.

Notfälle haben Vorrang
Patienten in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation werden vorrangig behandelt. Dadurch kann sich die Behandlung der anderen Patienten verschieben.  

Unterschiedlich lange Wartezeiten
In der Zentralen Patientenaufnahme (ZPA) laufen verschiedene Fäden zusammen. Die Mitarbeitenden behandeln Patienten,die die Notfallambulanz aufsuchen,die zur stationären Aufnahme in unser Haus kommen oder die zur chirurgischen Behandlung einbestellt wurden. Die Abteilung arbeitet interdisziplinär. Das bedeutet, dass Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen von Ärzten verschiedener Fachrichtungen behandelt werden. So kann es vorkommen, dass der zuständige Facharzt gerade in einer Untersuchung ist und die Patienten nicht in der Reihenfolge ihrer Ankunft aufgerufen werden. Dennoch wird niemand vergessen. Sie können sicher sein, dass wir die Wartezeiten so kurz wie möglich halten. Bitte haben Sie Verständnis, dass das im Notfall und bei großem Andrang nicht immer möglich ist.

Info & Kontakt

Zentrale Patientenaufnahme (ZPA)

Sie erreichen uns
Montag bis Freitag: 7 - 20:30 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 7:30 - 20:30 Uhr

Telefon 02831 390-2812

Außerhalb dieser Zeiten wenden Sie sich bitte an den Empfang.

Sie finden die ZPA
im Erdgeschoss des Krankenhauses.