Notfalldienst

In allen medizinischen Fachabteilungen ist ein Notfalldienst eingerichtet, den Sie außerhalb der üblichen Ambulanzzeiten aufsuchen können.

 

Unsere Zentrale Patientenaufnahme ermöglicht die Erstversorgung von Unfällen und Notfällen aller Fachdisziplinen des Hauses sowie ambulante Behandlungen nach dem jeweiligen fachärztlichen Standard.

 

Das Ärzteteam des St.-Clemens-Hospitals ist im Rettungsdienst des Kreises Kleve aktiv und absolviert  rund 1.500 Notarzteinsätze im Südkreis Kleve. Weitere Notarztdienste werden durch Hausärzte aus der Region und freie Honorarärzte besetzt. Außerhalb ihrer Einsätze sind die diensthabenden Notärzte im St.-Clemens-Hospital stationiert und fahren von hier bei einem Notruf direkt zum Einsatzort.

Je nach Befund werden die Patienten zur weiteren medizinischen Betreuung in die umliegenden Krankenhäuser gebracht, in der Regel in das St.-Clemens-Hospital. Für Patienten mit Verdacht auf Schlaganfall gibt es eine Stroke Unit (Schlaganfall-Spezialstation) im Marienhospital Kevelaer. Schwerstverletzte werden meist in überregionalen Traumazentren weiterbehandelt.